Möllner Sportvereinigung von 1862 e.V.

…einfach eine starke Versammlung!

Mit angekündigten Veränderungen, zahlreichen Ehrungen und endlich auch wieder Gästen war es am 23.09.2021 soweit – die alljährliche Delegiertenversammlung der Möllner Sportvereinigung v. 1862 hat unter der Leitung der ersten Vorsitzenden Anja Reimann stattgefunden. Corona bedingt nochmal in der Stadtwerke-Arena. Eine Besonderheit gab es dieses Jahr zusätzlich zu beachten: Aufgrund der umfangreichen Änderungen im Rahmen der Strukturreform 2020 (wurde wg. Corona auf 2021 verschoben) innerhalb der Vereinssatzung wurde nach dem Tagesordnungspunkt 9 a eine Sitzungspause einberufen und die Mitgliederversammlung aufgerufen. Dies war nötig, um die Paragraphen § 2 und 18 zu ändern.

Aber der Reihe nach

Die MSV durfte aufgrund der aktuellen 3 G-Regelungen auch wieder Gäste begrüßen. Darunter den Bürgermeister Jan Wiegels und Frau Christiane Gehrmann als Vorsitzende vom örtlichen Schul-, Sport-, Jugend- u. Sozialausschuss. Beide würdigten u.a. den „Möllner-Schwimmsommer“ als großartige Leistung der über 40 Übungsleiter:innen in den diesjährigen Sommerferien. Viele aus der Trainerschaft hatten sich sogar extra Urlaub genommen, um über 100 Kindern in 6 Wochen das Schwimmen beizubringen. Dies mit großem Erfolg. Besonderheit: MSV und DLRG haben dabei intensiv Zusammenarbeit gelebt – Engagement „Made in Mölln“. Herr Wiegels bezog sich genau auf diese starke Zusammenarbeit während der Pandemie mit der Stadtverwaltung in seinen Grußworten und dankte unseren Geschäftsführer Dennis Bluhm persönlich: „Durch ihr Zusammenspiel mit Lars Frank zwischen Stadt und der MSV war es möglich die Sportstätten in Mölln schnell wieder zu öffnen, dies trotz zahlreicher Verordnungen oder Verfügungen.“

Engagement und Verlässlichkeit stehen im Vordergrund

Für das angesprochene überregionale Engagement beim Schwimmsommer wurde der Abteilung Schwimmen/Triathlon stellvertretend durch Susann Mariak erstmalig das MSV Ehrenschild vom Vorstand verliehen. Es soll zukünftig als Symbol für Abteilungsengagement dienen und zur Nachahmung animieren.
Weiterhin ein besonderer Moment bei der Versammlung – die Ehrung des diesjährigen Ehrenmitgliedes. Gerhard Pusback (Abteilungsleiter Leichtathletik u. Trimm dich) hatte eine Laudation in Plattdütsch verfasst, um Klaus-Dieter Hollfoth anzukündigen. Durch seine langjährige Unterstützung in der Leichtathletik, dem Sportabzeichen und in der Abteilung Badminton, hatte er sich diese Auszeichnung redlich verdient. Noch heute ist er beim Sportabzeichen als Prüfer aktiv und war schon beim ATSV in den 1960ern Mitglied.
Im Bereich der langjährigen Mitgliedschaften gab es staunen in der Halle. Ehrenratsmitglied Frau Antje Hack wurde für unglaubliche 80 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Besonders erwähnenswert dabei: Ihre Söhne Carsten und Sönke Hack, die auf jeweils 50 Jahre Mitgliedschaft kamen. Die Familie Hack vereinbart somit 180 Jahre Vereinsmitgliedschaft. Mehr MSV geht nicht! Fehlen durfte natürlich nicht das Dankeschön an den immer noch fleißigen Redakteur und Herausgeber der jährlichen MSV Vereinsnachrichten – Peter Franke. Dieses Jahr primär in digitaler Form erschienen, aufgrund der Corona-Pandemie.

Die zukünftige Ausrichtung des Vereins im Blick

In den folgenden Berichten des Vorstands und des Geschäftsführers waren die Themen Strukturreform 2020, die Corona-Pandemie und die Digitalisierung im Verein prägend. Frau Reimann erläuterte den langen und partizipativen Weg seit 2018 für die Strukturreform, die heute durch diverse Satzungsänderungen ihr Ende fand. Den Fokus legte sie auf die Zukunftsfähigkeit des Vereins und welche Vorteile die Anpassung der Funktionärsebene mit sich bringt. Eine kurze Fragerunde ergänzte diesen Teil des Berichtes.
Die Folgen der Pandemie spiegelten sich auch in den Mitgliedszahlen wieder. So hatte die MSV einen Mitgliederrückgang von 580 Mitgliedern zu verzeichnen. Mit einem Stand von 3.141 Mitgliedern am 01.01.20 zu 2.561 Mitgliedern am 30.06.2021. Somit entsprechend leider den Tendenzen der Großsportvereine im ganzen Land. Schatzmeister Jörg Kälcke machte in seinem Bericht daher deutlich, dass neben Preissteigerungen, Inflation und möglicher politische Beschlüsse im Bereich der Personalkosten eine Beitragserhöhung in 2022 folgen muss: „Allein die Mitgliederverluste schlagen im Haushalt der MSV mit knapp 65 Tsd. Euro weniger zu Buche und müssen kompensiert werden“.
Geschäftsführer Dennis Bluhm untermauerte in seinem Bericht daher die Wichtigkeit der konsequenten Umsetzung der Digitalisierung im Verein. Nicht nur das die Sportangebote schnell, flexibel und mitgliedernah abrufbar sein müssen – nein auch sollten die jeweiligen Altersklassen und Trends abgebildet sein. „Die Pandemie ist ein Treiber der Digitalisierung und auch immer mehr ältere Mitglieder springen erfolgreich und begleitet auf diesen Zug auf“, hob er hervor. Mit der neuen Vereinshomepage startet die MSV ab dem 01.10.2021 neu durch. Weiterhin legte Herr Bluhm den Fokus auf die Maßnahmen im MSV Vereinsheim. Neben energetischer Sanierung und den Umzug des Sportparks auf den Waldsportplatz, war noch die Erneuerung der Heizungsanlage ein Thema. Der fossile Energieträger Öl soll durch eine Brennstoffzelle ersetzt werden. Dies mit hohen Zuschüssen vom Kreis, Land und dem Bund. Dennis Bluhm dazu: „Auch der Sport muss seinen Teil zu einer grünen Zukunft beitragen und kluge Investitionsanreize jetzt nutzen. Hervorzuheben ist dabei die Klimaoffensive unseres Kreises Herzogtum Lauenburg für Sportvereine.“

Einen Haken dran machen – Strukturreform 2020

Zurück zu den eingangs erwähnten Satzungsänderungen. Frau Reimann erläuterte Schritt für Schritt die jeweiligen Paragraphen und beantwortet Fragen. Die eingeschobene Mitgliederversammlung verlief ebenfalls in diesem Stil. Dadurch wurden die anwesenden Stimmberechtigten auf eine lange Reise mitgenommen. Aber – und das ist erfreulich – verliefen die Abstimmungen mit sehr hohen Zustimmungen pro Veränderung. Somit gingen drei lange Jahre Arbeit und Mitbestimmung positiv zu Ende und die Mitglieder stellten die Weichen auf „Zukunft“.

Bei den anschließenden Wahlen wurden alle Wahlvorschläge zur Wiederwahl von den Delegierten angenommen. Für jeweils ein weiteres Jahr wurde Anja Reimann, Rüdiger Burmeister-Rosenthal, Michael Schröder, Jörg Kälcke, Mike Schlüter, Christine Hub, Claudia Winkel und Bernhard Hub mit einem Mandat ausgestattet. Die kurze Frist des Vorstands ist mit der kommenden Wahl des Aufsichtsrates im März 2022 begründet. Kandidatenvorschläge für die kommenden fünf Posten können bis zum 31.12.2021 eingereicht werden. Erfreulich war im Anschluss noch die Wahl beim Ehrenrat. Mit Karl-August May und Gerhard Pusback, konnten die zwei offenen Posten nachbesetzt werden. Mit der Wiederwahl von Erika Franke und Antje Hack ist der Ehrenrat mit den bestehenden Ehrenratsmitgliedern Walter Wenck und Günther Herzog mit sechs Personen nun wieder komplett.
Dieser zukunftsweisende Abend ging mit den besten Wünschen unserer ersten Vorsitzenden Anja Reimann um ca. 22.30 Uhr, mit anschließend fleißigen Helfern beim Abbau, zu Ende.

Die MSV Strukturreform begann 2018 mit der Ausarbeitung der Themenfelder „Strukturell passende Sportangebote“ sowie „Transformation der Funktionärsebene“. Dies basierend auf der Vereinsberatung im Rahmen des Sportvereinszentrums der Firma Flowcon aus Baden-Württemberg im Jahre 2015. Die Arbeitsergebnisse wurden 2018 dann dem MSV Ehren- und Beirat präsentiert und ein finaler Zeitplan festgesetzt. Durch Besuche der Abteilungsversammlungen 2019, der Delegiertenversammlung im selben Jahr sowie zwei durch einen externen Moderator begleiteten Vereins-Workshops, wurden Stimmungsbilder erzeugt sowie die Satzung partizipativ ausgearbeitet. Zukünftig wählen die Delegierten des Vereins einen 5 köpfigen ehrenamtlichen Aufsichtsrat, der den § 26 BGB Vorstand bestellt. Der Vorstand kann zukünftig hauptamtlich, nebenamtlich oder ehrenamtlich besetzt werden und besteht aus 3 Personen + 1 Person ehrenamtlich mit dem Schwerpunkt Jugendarbeit. Alle Arbeitsergebnisse waren bis zuletzt online abrufbar und auf Nachfrage einsehbar. Die MSV stellt sich somit zukunftsfähiger und effizienter in ihrer Angebots- sowie Leitungsstruktur auf.

© 2021 Möllner Sportvereinigung von 1862 e.V.

Newsletter Anmeldung